Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: missverstaendnisse

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

   

Missverständnisse

verlangen Klären und eigenes Dazu-lernen!

 

Wer kennt das nicht?
Einer sagt etwas und versucht damit Eigenes auszudrücken, der andere versteht (interpretiert) das ganz anderes und fühlt sich verletzt oder gar angegriffen. Schon ist es passiert! Obwohl es keiner wollte.

Missverständnisse gehören zum Alltag. Sie lassen sich zwar verringern, aber nie ganz vermeiden. Oft lösen sie Streit, Ärger und ungute Stimmungen aus. Nur bewusst und aufmerksam können sie erkannt, geklärt und bereinigt werden.

Ist eine Krisensituation entstanden, dann ist es hilfreich, sie zunächst zu unterbrechen und damit zu den aktuellen Geschehnissen ein Stück weit Abstand herzustellen (z.B. durch getrenntes Spazierengehen). Das gibt Gelegenheit, sich zu beruhigen und innerlich klarer zu werden. Dann sollte vorrangig für eine gute gemeinsame Stimmung gesorgt und - wenn sich diese wieder stabilisiert hat - der Zwischenfall (spätestens am Tag danach) im Gespräch geklärt und bereinigt werden.

Gerade wenn es sich um eine engere Beziehung in Partnerschaft, Familie, Freundeskreis usw. handelt, ist der folgende Weg erfolgversprechend:

Beide vereinbaren, sich nacheinander das je eigene Erleben - von dem Zeitpunkt an, wo es noch gut war, bis zu dem Punkt, wo es dann wieder gut war - zu erzählen, sich dabei aufmerksam zuzuhören und nicht zu unterbrechen. Sind beide mit dem Erzählen fertig, darf jeder zwei Wünsche äußern:

"Was wünsche ich mir von mir für mich? und
Was wünsche ich mir jetzt von dir für mich?"

Schön ist es, mit einem Versöhnungs-Ritual abzuschließen und so in den gemeinsamen Alltag zurückzukehren (z.B. je 15 Min.  gegenseitiges Streicheln).

Jetzt kann jeder herausfinden, was er selbst verändern und damit durch Dazu-lernen und Einüben neuer Möglichkeiten verbessern will, um künftig solche oder ähnlich Situationen - für sich und im Kontakt mit dem anderen - besser zu bewältigen. - Oftmals ergibt sich dann auch die schöne Möglichkeit, gemeinsam und spielerisch, also mit Spaß und Freude, Neues auszuprobieren und einzuüben.

Der durchlebte und verarbeitete Schmerz fördert so das eigene Wachstum und stärkt gleichzeitig die gemeinsame Beziehung.

Schlimm ist es dagegen, über die Sache nur Gras wachsen zu lassen. Wenn keiner mehr daran rührt, wird sie in Vergessenheit geraten. In den meisten Fällen bedeutet das, dass Ursachen und Hintergründe der Missverständnisse ungeklärt bleiben - und damit unter den Teppich gekehrt werden. So gehen nicht nur wertvolle Lern-Chancen verloren, sondern es sammelt sich auch höchst gefährlicher Beziehungs-Sprengstoff, der dann meist unvorbereitet - mit recht schmerzlichen Folgen für alle - irgendwann zur Explosion kommt.
 

Thema der Woche ab 20.12.09   (02.07.04)       Wie schnell sind wir doch bei der Hand und sagen 'das habe ich so gar nicht gesagt' oder 'ich habe es ganz anders gemein'. Das Gegenüber hat aber Verletzendes gehört oder verstanden. Was tun? 
Gras über die Sache wachsen lassen - oder den Stier bei den Hörnern packen? - Und wie kann ich es künftig besser formulieren, so dass ich öfters so verstanden werde, wie ich es auch wirklich meine? 

siehe auch:     Streit (6)       Versöhnen und heilen (T-Fugru.)       Worte (4) 

                      LABYRINTH / Gespräch und Missverständnisse  

                      MOSAIK / Interpretationen     MOSAIK / Missverständnisse     MOSAIK / Streit heilen 
                      MOSAIK / Verletzungen 

 
Texte unter "M" M-Fundgrube Meditatives Gehen  Meditatives Laufen 
Missverständnisse    Miteinander reden   

 

verstreute "M"-Texte Macht -> Zit.18 Magie.. -> A-Fugr. Maßstab -> X/Y-Fugr.
Meditation1 -> C-Fugr. Meditation2 -> A-Fugr. Mensch -> M-Fundg. Mensch sein -> C-Fundg.
Mensch werden -> A-Fundgrube Miteinander -> G-Fundgrube
 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter