Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: leistung

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

   

Leistung

Macht Leistung krank ?

 

Leistung ist - als eine der Ausdrucksmöglichkeiten eigener Vitalität und Lebenskraft - etwas sehr wertvolles und wichtiges.

Überwiegend oder ausschließlich mit Druck (z.B. Hektik, wenig Zeit, Bestrafung, Belohnung, Gegeneinander usw.) auf Leistung orientiertes Leben, gleichgültig, ob in Familie und Schule bei Kindern oder bei Erwachsenen in der Arbeit, in der Partnerschaft oder beim Sport, ist jedoch einseitig und verursacht nach und nach immer mehr Verspannungen, die letztlich sowohl körperlich, als auch seelisch als Schmerzen spürbar werden. Begleitet wird das dann häufig von den Vorstellungen: "Nur wer den Leistungsanforderungen entspricht, ist gut und wird anerkannt! - Alle anderen sind schlecht, faul und arbeitsscheu!"  So wertet man sich selbst und auch andere ab, wenn es um Leistungen geht, die nicht den üblichen Vorstellungen entsprechen. - Das macht krank.

Wird nun der gleiche Inhalt spielerisch, mit Zeit, mit Begeisterung und persönlichem Einsatz (mit Leib und Seele) gelebt, so verändern sich die Wirkungen grundlegend und erschaffen, wenn auf vielfältigen Ausgleich und damit Gleichgewicht geachtet wird, beste Voraussetzungen für mehr körperlich spürbare Freude und mehr Miteinander, somit auch für mehr Gesundheit und Wohl-fühlen - für alle.

Ob vor der Leistung geflüchtet, sie als Druck erduldet, als Suchtmittel gesucht oder als Spiel mit all den vorhandenen und noch zu erfindenden Möglichkeiten gelebt wird, hängt auch von den äußeren Gegebenheiten ab.

Doch letztlich entscheidet jeder mit seiner inneren Einstellung (Art und Richtung des Denkens) und damit auch seinem Handeln selbst darüber, wie er am Leben teilnehmen und seine eigene Realität ausgestalten will. Und diese Entscheidung hängt ganz wesentlich davon ab, welche Werte und welche Art er in der Kindheit, in Familie und Schule erlernen und einüben musste.

Der bisherige Standard heißt da leider immer noch ‘Druck’, fast ausschließlich ‘Kopf-Wissen’ und ‘mechanische Fertigkeiten’. Viele Kinder und Jugendliche antworten darauf mit Leistungsverweigerung (oder Sich-anpassen), mit dem Ausweichen auf Drogen, Rauchen, Alkohol, Gewalt - und früher oder später mit Krankheiten.

Getrieben werden sie dabei von dem ganz natürlichen Streben nach mehr Spaß. Denn das fröhliche und kreative Spiel, das der Sehnsucht nach Vielfalt entspringt, der Befriedigung der eigenen Neugierde dient und Freude spendende Quelle von neuen Lerninhalten, Erfahrungen und Höhepunkten ist, wird ihnen sehr häufig durch normierte Leistungsanforderungen verstellt und damit ab-erzogen.

Für viele Erwachsene ist deshalb spielerische Leichtigkeit schwer zu erreichen und wird manchmal als geradezu unpassend abgelehnt (z.B. das ist kindisch, wo bleibt der notwendige Ernst, das Leben ist hart usw.).

Doch - wer Verbesserungen will, wird sie finden! 
Im wesentlichen durch Wieder-erlernen und Einüben dieser vielfach in der frühen Kindheit zurückgebliebenen und so wichtigen Fähigkeiten wie Beweglichkeit, Komik, Tanz, Theaterspielen, Erzählen und Beschreiben von eigenen Vorstellungen und Gefühlen, Lachen von Herzen usw. - Es kostet Mühe, doch dann wird das ganze Leben zunehmend leichter und heller - und alles macht mehr Freude!

Das geht tatsächlich - und es lohnt sich! - Immer!
 

siehe auch:   Erste Seite (Home) / der Weg 

                    MOSAIK / Leistung 

                     
 
Texte unter "L" L-Fundgrube Leben Lebens-Inhalte Lebens-Künstler
Lebens-Räume Leiden Leistung Licht u. Schatten Liebe
Liebeserklärung Loben Löcher     

 

verstreute "L"-Texte Laufen -> Med.Lauf. Lerne -> D-Fugr. Lernen1 -> D-Fugr.
Lernen2 -> S-Fugr. Lernen -> Zit.46  Logisch -> L-Fugr.     
 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter