Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: krankheiten

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

  
Krankheiten
Inhalt /
Hinweise:

 

 

Krankheiten  1

Folgen eigener Unaufmerksamkeit ?

 

Krankheiten und Schmerzen sind wohl in vielen Fällen die Folgen eigener Unaufmerksamkeit und mangelnder Feinfühligkeit sich selbst gegenüber
Wie kommt das?

Viele kleine und unauffällige Signale der Spannung und des Unwohl-fühlens haben sich in der Vergangenheit immer wieder gemeldet, wurden nicht beachtet oder - weil unbequem - nur mit schnellen Mitteln (z.B. Medikamente und ‘Es-geht-schon!’) bekämpft und unter den Teppich gekehrt. 
Körperlich gemeldet haben sich da Gefühle und Bedürfnisse (meist die Sehnsucht nach mehr Freude, Lachen und Leichtigkeit), die bisher nicht oder zu wenig beachtet worden sind.

Nun kommen sie als Krankheiten wieder und wollen - in verstärkter und schmerzhafter Form - daran erinnern, im eigenen Leben endlich selbst für Verbesserungen zu sorgen.

Tröstlich ist, dass es für das Achtsamer-werden nie zu spät ist. Es lässt sich lernen und üben, den Körper und damit die sich meldenden Gefühle und eigenen Bedürfnisse - auch die Botschaften der Inneren Stimme - bewusster wahrzunehmen und dann auch diese immer mehr mit-einzubeziehen. *

Nach und nach wird es leichter, sich ankündigende Signale schon frühzeitig zu erkennen und dann auch deren Bedeutungen zu entschlüsseln. Sie weisen meist auf Schwachstellen eigenen Denkens und Handelns hin, die letztlich, oft auch erst nach langer Zeit, selbst-schädigend wirken. 
Aber sie enthalten immer auch Lösungsangebote und Chancen für den weiteren Lebens- und Entwicklungsweg.

(* Meditatives Laufen und Meditatives Gehen sind z.B. auch gute Lern- und  Übungsmöglichkeiten für das eigene Wach- und Aufmerksamer-werden)

 

 

 

Krankheiten  2

Mahnung zu mehr Freude!

 

Krank ? 

Was ist das eigentlich?
Ich fühle mich weniger gesund, spüre weniger Spannkraft, Auftrieb und Freude, habe vielleicht auch Schmerzen?
Was mache ich nun? 
Leid und Schmerzen aushalten und beklagen oder bekämpfen, z.B. mit Arzt und Medikamenten? - Sonst nichts?

Besser und hilfreicher ist es allemal,

  • die sinnvollen Hilfen für den Heilungsprozess in Anspruch zu nehmen 
    und
    gleichzeitig
     
  • die eigene Lebensgestaltung dahin zu korrigieren, dass Ähnliches sich möglichst künftig nicht wiederholt 
    und
    gleichzeitig
     
  • ganz allgemein und bewusst dafür zu sorgen, dass Leichtigkeit und Entspannung, Freude und Lachen von Herzen mehr werden, bis sie schließlich im Lebens-Alltag wieder (oder endlich) überwiegen !

Das verlangt eigene Veränderungen und damit Initiative!

Dieses spürbare "Im Moment ist es WENIGER, als mir gut tut!" will also auffordern, für das erwünschte und ersehnte MEHR zu sorgen und das Mögliche nun selbst dafür zu tun. 
Was sollten Schmerzen und Krankheiten auch sonst anmahnen wollen ?
 

Thema der Woche ab 17.07.06     "Mir tut was weh!" bzw. "Ich bin krank!" - Der nächste Ruf ist nach dem Arzt. - Und dann fertig (Der soll's richten!). -      Natürlich ist der Arzt wichtig und hilfreich. Wir brauchen seine Hilfe und sollen sie auch in Anspruch nehmen. - Doch dabei darf es nicht bleiben! Denn die Krankheit, der Schmerz, sie sind Notsignale des eigenen Körpers, die aufmerksam und bewusst machen wollen: "Ich tue einiges, was mir Mensch, mir Körper und mir Seele schadet. - 
Um wirklich heil zu werden, muss ich bei mir und für mich mein Leben so verändern, dass ich mich wohler fühle, alleine, mit dem Partner und mit anderen zusammen!" - Der Arzt kann nur helfen, dass ich wieder auf die Beine und wieder in meine Kraft komme. Danach kommt meine Aufgabe. - Danach einfach wieder zur Tagesordnung, also zum gewohnten Alltag zurückzukehren  geht selbstverständlich, ist auch einfach und bequem, aber es vermehrt die selbstschädigenden Auswirkungen. Die Rechnung dafür kommt, wenn nicht morgen, dann übermorgen. 
 

siehe auch:     Erste Seite (Home) / der Weg 

                      MOSAIK / Erlebnisse (1) ...      MOSAIK / Krankheiten 
                      MOSAIK /  Meditation (2) - Öltherapie - Weg zur Heilung 

 

Texte unter "K" K-Fundgrube Kämpfen Karriere Klären
Klagen Krankheiten Krise -n Kümmern  

 

verstreute "K"-Texte Kennen-lernen -> R-Fundgrube Kirchen -> K-Fundgr.
Kleinigkeiten -> F-Fundgrube Können -> Zit.8 Körper -> Denken..
Kommunikation->V-Fugru Konflikte -> Aufpass.  Kopf -> Denken..   Kreativität -> K-Fugr.
Kritik1 -> M-Fundgr. Kritik2 -> P-Fundgr. Kummer1 -> Zit.10 (Verg-heit)
 Kummer2 -> Fragen4      
 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter