Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: jetzt

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

  
Jetzt
Inhalt /
Hinweise:

 

 

Jetzt  2

klagen und warten ?

 
Es ist müßig,
anzuklagen oder
zu beschuldigen -

den Partner und andere, dass sie so sind, wie sie gerade sind (unaufmerksam, aufdringlich, fordernd, rücksichtslos, aufopfernd, langsam oder schnell, schweigsam oder laut, einfallsreich oder dumm usw.).

  

mich selbst, dass ich so bin, wie ich gerade bin (ungeduldig, nicht so wie andere, krank, voll Schmerzen und Sehnsucht, hilfsbedürftig, nachlässig, zurückhaltend, ängstlich, aggressiv - usw. - eben nicht ganz so, wie ich meine, eigentlich sein zu sollen).

 

die Situation, die Verhältnisse oder die beschränkten Möglichkeiten, dass sie so sind, wie sie gerade sind (so schwierig, verzwickt, belastend, einengend usw.).

Es ist müßig, 
zu erwarten und 
zu fordern,

dass der Partner und die anderen besser und endlich mehr so sind oder werden, wie ich mir das vorstelle und meine, dass es richtig ist.

dass ich selbst genauso bin - und Gleiches habe, wie andere (gesund, schmerzfrei, vermögend, Wohnung, Arbeit, glückliche Partnerschaft usw.).

dass die Situation, die Verhältnisse und die Zeiten endlich besser und angenehmer werden. Endlich so, wie sie nach meiner Vorstellung sein sollten oder könnten.

 

Es ist so, wie es gerade ist ! - Jetzt !

Das ist meine Realität, wie ich sie gerade (für mich!) erlebe, 
wie ich sie auch durch meine Art der Beteiligung mitgestalte. 
Ich mache es dabei selbstverständlich so gut, 
wie ich es gerade kann. 
Doch durch neue Einsichten und Dazu-lernen kann ich das 
bereits morgen verändern und verbessern! 
Auf meine (neuen) Ziele zu!


 
Ich will 
fragen 
Wie 

ist es gerade? - Wie mache ich es gerade? - und - Wie geht es mir damit? (Nur in Ausnahmefällen lohnt es sich, auch das "Warum?" zu ergründen.)

immer wieder überprüfen  Geht 

es etwas weicher, angenehmer, verbindlicher und erfreulicher für mich selbst - und damit auch für alle anderen, mit denen ich in Berührung komme? 
Ein klein wenig geht eigentlich immer!

und selbst
entscheiden 
Mag

ICH etwas dafür tun? 
Was? Wann genau? Warum nicht gleich?

 

 


ICH entscheide FÜR MICH,
  wo ich hin-denke,
  wo ich hin-handle,
  was ich damit für mich
  und andere bewirke und
  wie ich mich dann fühle!
JETZT!

 

Jeder Tag ist wichtig!
Natürlich geht er irgendwie herum.
Doch, ihn selbst, für mich, 
den Partner und andere,
zu einem besseren 
und reicheren Tag zu machen,
das geht - und: 
"Dieser Einsatz lohnt sich immer!"
 

siehe auch:     LABYRINTH / Jetzt   

                     MOSAIK / Der vernebelte Sonnenschein (Geschichte)         MOSAIK / Jetzt 

 
Texte unter "J" J-Fundgrube Jesus Jetzt  

 

 verstreute "J"-Texte  Ja-sagen: -> Krisen 2...  
 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter