Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: assoziationen

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

 

  
Assoziationen

und Geschichten - ein Spiel

(erzählen  -  zuhören  -  einander besser kennen-lernen)

 

"Was sind eigentlich Assoziationen?", fragte Herbert, als wir uns vor kurzem zu einem Ratsch zusammensetzten.

Assoziationen sind Gedanken, Einfälle, Ideen, Erinnerungen, Geschichten, die plötzlich im Zusammenhang mit einem Wort oder einem Ereignis wieder einfallen. "Wenn du das sagst, fällt mir ein: .... "

Assoziationen purzeln aus dem eigenen Gedächtnisspeicher und aus dem Unbewussten. Es ist erstaunlich, was da alles, im Zusammenhang mit einem Wort, daherkommt.

Es ist nicht nur eine Entdeckungsreise in die "eigenen inneren Zusammenhänge", sondern auch ein Teilhaben-lassen des Du oder der anderen an diesen höchstpersönlichen Bedeutungen und Inhalten.

Es ermöglicht auch, einander gegenseitig ein Stückchen mehr und besser kennen-zu-lernen.

 

Spielfrage:   Was fällt DIR zu dem Wort "...." ein?

A stellt diese Frage. 

Der Gefragte:  (B)
Kommen lassen, vorher verfügbare Zeit ausmachen - wie lange jeder eben braucht - bis maximal 30 Minuten.
Frei erzählen, alles was dazu an Gedanken, Worten und Zusammenhängen ein-fällt - auch Geschichten, Ereignisse oder Zwischenfälle. 

Dann wechseln:  (A)
B stellt nun diese Frage: Was fällt DIR zu diesem Wort "....." ein?
A erzählt.

Wieder wechseln 
usw.

 

Variante:
Nach dem Wechseln fragt sich derjenige, der vorher die Frage gestellt hat (hier: A), die gleiche Frage selbst:  Was fällt MIR zu diesem Wort "....." ein?
Erst danach stellt B seine neue Frage:   Was fällt DIR zu diesem Wort "....." ein?

 

Spielverlauf für zwei Erzähler:

A nennt den Begriff - B fängt an zu erzählen

Wechsel:
B nennt den Begriff - A erzählt

Wechsel:
A nennt den Begriff - B erzählt   usw.

 

Für mehrere Mitspieler gilt das gleiche Prinzip.
z.B. A nennt den Begriff  -  B erzählt  -  B nennt den Begriff  -  C erzählt usw.

 

 

Thema der Woche ab 20.02.09   (06.09.03)     Newsletter Nr. 148 vom 21.05.13   Wer bist du - und wie bist du - und wie denkst du - und was gehört für dich dazu - usw. - usw. - ?? - Wie kommen wir bewusst und achtsam an solche Informationen? - Indem wir z.B. miteinander "spielen"!  -  Ausprobieren! 
         ***Viele Lichtpunkte machen das eigene Leben (spürbar!) freundlich und hell.
             Für welche als Lichtpunkte spürbaren Inhalte sorgst du im Verlauf eines Tages (für dich)?***

siehe auch:  Kennen-lernen (1) (R-Fundgr.)    Spiele i.d.Buch    Zitate 43: Remembering (Q-Fugru) 

                   MOSAIK / Erzählen     MOSAIK / Kennen-lernen      MOSAIK / Probieren

 

Texte unter "A" A-Fundgrube Alltag Anfang Assoziationen
Aufgabe Aufmerksamkeit Aufpassen Ausdrücken  Autor 

 

verstreute "A"-Texte Abhängig -> R-Fugr. Abschied -> Z-Ende Achten -> Zit.26
Achtsamkeit -> Kennen-lernen (R-Fugr.) Affirmationen -> Ziels. Anders -> V-Fugr.
 Angewiesen1 -> M-Fugr. Angewiesen2 -> Entscheidungen (E-Fugr.) Arbeit1 -> D-Fugr.
Arbeit2 -> N-Fugr. Arbeit3 -> S-Fugr. Archiv -> Newletter Augustinus -> Zit.4

 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter